Trainingsauftakt des FCK

Am Samstag war Trainingsauftakt beim 1. FC Kaiserslautern. Hier mal ein paar Gedanken dazu.

2012-06-17 15.51.24

Mehrere tausend FCK-Fans wollten den Spielern beim ersten Training zusehen

Angefangen hat das Training kurz vor drei Uhr mit einer Schweigeminute zum zehnten Todestag von Fritz Walter. Anschließend wurden die neuen Trikots von den Routiniers Florian Dick und Tobias Sippel, sowie von den neuen Spielern Enis Alushi, Albert Bunjaku und David Hohs vorgestellt. Außerdem präsentierte Marius Müller, der kurz vor der Sommerpause einen Profi-Vertrag unterschrieb, das grüne Torwart-Trikot. Das erste Trikot bekam Horst Schneider, er Autor und Sänger des legendären Betze-Lieds.

Währenddessen wurde die Nachricht verkündet, dass die U17 des FCK Bronzell im Play-Off-Rückspiel 4:1 geschlagen und den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga geschafft hat. Sie seien auf dem Weg ins Stadion, wüssten aber nichts vom Empfang der Fans.

Zunächst ohne Franco Foda (war ebenfalls beim Spiel der U17) begann dann die erste Trainingseinheit der Saison 2012/13, angeführt von „Fitness-Gott“ Oli Schäfer. Nach dem Einlaufen wurden zunächst Stangen umkurvt und diverse andere leichte Übungen zu Anfang ausgeführt. Danach ging es mit lockerem Hin-und-Her-Passen in Kleingruppen und einem Torschuss-Training weiter. Neuzugang David Hohs gefiel mir dabei sehr gut. Wenn man Müller zuschaute, wird auch klar, warum Hohs geholt wurde. Müller ist meiner Meinung nach einfach noch nicht weit genug, um in der zweiten Liga zu bestehen. Er leistet sich noch einige Patzer und wirkt auch im Allgemeinen nicht so sicher wie Sippel oder Hohs.

Während des Torschusstrainings kam schließlich dann auch die U17 ins Stadion und wurde von den Fans mit Beifall begrüßt. Während eines Interviews von Coach Meißner und des Captains feierten die B-Junioren ausgelassen ihren Aufstieg mit einem fragwürdigen Humba 😉

2012-06-17 16.05.12

Feiernde B-Junioren

Danach wurden ein paar Trainingsspielchen auf kleinem Feld gespielt. Äußerst positiv fiel mir Bunjaku auf, er war sehr torgefährlich und technisch stark vor dem Tor. Olcay Sahan verstolperte viele Bälle und erntete viele Lacher, zumal der angeblich im Raum stehenden Millionen-Offerte von Galatasaray Istanbul.

Nach ein paar Interviews, unter Anderem mit Franco Foda, David Hohs und Enis Alushi leitete Schäfer wieder das Auslaufen. Dann war das erste Training auch wieder vorbei. Stadionsprecher Horst Schömbs bedankte sich für das Kommen und wünschte den Fans einen guten Heimweg.

Mehr Fotos vom Trainingsauftakt findet ihr hier in meiner Dropbox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.